Catalina Ruiz - Learning in Community - Sozialtourismus
es schreibt Jan

15.06. - 17.06.2006 in Managua, Nicaragua

2.2.Problemlösungen durch “Learning in Community”
Die Probleme die Catalina Ruiz bewältigen möchte, sind Arbeitslosigkeit, Klimaveränderung und viele weitere Probleme in den Communities Nicaraguas. Durch mehr Tourismus fließt zum einen Geld in die Taschen der Communities auf der anderen Seite erhalten Sie aber auch eine kulturelle und soziale Bildung, die üblicher Tourismus normalerweise nicht leistet. Die Communites werden gestärkt und eigenverantwortlicher in ihren Handlungen. Die Organisationsfähigkeiten nehmen zu und die Menschen beginnen ihre Stärken und Schwächen besser zu entdecken. Obwohl viele der Communites unter hohen Analphabetenraten leiden lernen sie, wie wichtig ihr landwirtschaftliches Wissen ist und dieses zu bewahren. All diese Vorteile ergeben sich durch ein gegenseitiges respektvolles Lernen mit den Reisegruppen. Nach einer erfolgreichen Veranstaltung sollten also beide Gruppen bereichert durch Erfahrungen sein, die sie dazu bewegt etwas Positives in Ihrem Leben zu verändern.

In den kommenden Jahren sollen sich immer mehr Gruppen und Communities beteiligen, um die Skaleneffekte der Arbeit von “Learning in Community” zu maximieren.



Ein Blick mit der Kamera ins Dunkel der mikrofinanzierten Backstube. .
.
.
.
.

[Weitere Reportagen]